ElkeReineking.de
Reineking-Logo

 

    Das “Zeitpaket” 

    Das links abgebildete Zeitpaket entstand 1997. Inhalt der Kiste sind Fundsachen vom Strand von Norderney, ein Skizzenbuch mit Texten zum Thema und ein fiktiver Dialog mit Marcel Proust. Seine Bücher “Auf der Suche nach der verlorenen Zeit” haben mich zu einem solchen Dialog (hier nicht veröffentlicht) angeregt.

    Dieses “Zeitwerk” befindet sich im Besitz der Künstlerin und ist unverkäuflich. Nachfolgend Auszüge daraus:

 

    Dinge, die sich haben finden lassen entdeckt zu werden.

    Aus dem Zeitpaket - Skizze 1

    Aus dem Zeitpaket  von e. - Skizze 2

    Aus dem Zeitpaket  von e. - Skizze 3

 

    Vom Zeit-aus-der-Zeit-Zeitpunkt und                                                                  vom ein-Ende-beinhaltet-gleichsam-einen-Beginn.

    (e.) Der Zeit aus der Zeit Zeitpunkt hebt sich heraus aus dem ein Ende beinhaltet gleichsam einen Beginn. Doch dieses Gerüst ist gleichzeitig nötig, diesen Zeit aus der Zeit Zeitpunkt wahrzunehmen. Es bedarf dabei nicht eines bestimmten Ortes, Bildes, Gefühls, Objekts bzw. eines bestimmten Endes, welches einen Beginn beinhaltet, die andererseits allerdings nötig sein können...

     

    Aus dem Zeitpaket  von e. - Skizze 4

    Aus dem Zeitpaket  von e. - Skizze 5. Aus dem Zeitpaket  von e. - Skizze 5.gedreht

    eine Wahrnehmung in Augenblicken. von denen ich bisweilen annehme, dass diese durch die Umsetzung in Bilder nur verloren, dann aber doch durch die Bilder wieder gegenwärtig werden kann.

    Aus dem Zeitpaket von elke reineking

     

    Aus dem Zeitpaket  von e. - Skizze 6 Aus dem Zeitpaket  von e. - Skizze 6 invertiert

    Eine andere Frage bleibt, ob die Bilder allein diesen spezifischen Zeit-aus-der-Zeit-Zeitpunkt wahrnehmbar machen können, ist es doch ebenso ein Augenblick der sich HINTER der wahrgenommenen Wirklichkeit befindet:

    Aus dem Zeitpaket  von e. - Skizze 7

    Aus dem Zeitpaket  von e. - Skizze 8 invertiert

    Aus dem Zeitpaket  von e. - Skizze 9

    ...

    Ein gleichsam aus der Ordnung der Zeit herausgehobener Zeitpunkt

    Ebenso kann dasselbe Bild, dasselbe Objekt, ein ähnliches Bild, Objekt bei dem Anderen andere Schwingungen erzeugen, die meinen nicht haargenau gleichen...

    ... es ist allerdings nicht möglich, dass etwas, wenn es uns eine innere Bewegung, Schwingung vermittelt, die wir als etwas Wahres empfinden, nicht einer bestimmten Wirklichkeit entspringt.

    Aus dem Zeitpaket  von e. - Skizze 11

    Aus dem Zeitpaket  von e. - Skizze 10

    Eine Wirklichkeit, die sich in diesen Spuren zeigt, mit einer Wahrnehmung, die gleichzeitig etwas Gegenwärtiges und Vergangenes beschreibt. Ein Wirkliches, welches gleichwohl nicht nur dem Augenblick angehört, ein Ideelles, was dennoch nichts Abstraktes bleibt...

    ...in diesem -aus der Ordnung der Zeit- herausgenommenen Zeitpunkt- in einem Augenblick wird die ständig vorhandene, aber gewöhnlich nicht wahrgenommene Wesenssubstanz aller Dinge frei...

    Aus dem Zeitpaket  von e. - Skizze 12

    ...ganz als ob die schönsten Wahrnehmungen Bildern oder Objekten gleichen,                                           die mir wieder einfielen ohne dass ich sie jemals gesehen hätte.

     

    Eines kann jedenfalls alles sein und alles gar nichts und das eine kann das andere nicht ausschliessen - ein jeweiliges Ende beinhaltet gleichsam einen Beginn -

    Aus dem Zeitpaket  von e. - Skizze 18 invertiert 

    und bildet damit ein Gerüst für das andere erkannt und wahrgenommen zu werden  - die “Zeit aus der Zeit”.

    Aus dem Zeitpaket  von e. - Skizze 16

 

    Was wir nicht durch unser persönliches Bemühen erst haben entziffern, erst haben aufhellen müssen, was schon klar war ehe wir darauf stiessen, gehört uns nicht eigentlich an. Aus uns selbst kommt nur, was wir aus dem Dunkel(?) unseres Innern herausholen, das den anderen unzugänglich ist, wenn sie es nicht gleichsam aus sich herausholen können. Tröstlich ist, dass gleichsam durch die Beschäftigung mit den Bildern und Objekten und der Auseinandersetzung damit, schon durch die Wahrnehmung etwas Neues, schöpferisches entsteht (...und obwohl damit etwas verloren ist, wird gerade dadurch etwas gewonnen).

    Aus dem Zeitpaket  von e. - Skizze 19

    Die Kunst kann uns jedenfalls zu etwas verhelfen, zu unserem wahren Leben, der Wirklichkeit, wie wir sie verspürt haben, wenn uns ein Augenblick die wirkliche Erinnerung daran entgegenträgt.

    Aus dem Zeitpaket  von e. - Skizze 20 invertiert

     Elke Reineking Reineking

     

    Mehr zum Thema “Zeitkunst”

    Die Zeitsäulen

    Zum Seitenanfang

    Zur Seite: Willkommen in Schaumburg-Rosenthal

      

Geschichte von Schaumburg

Gedanken

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Testlink